• Anzeigen

Brandschutzversicherung Rauchmelder




« Wasserschaden nach Hauskauf    •   

Brandschutzversicherung Rauchmelder

Beitragvon Frensell » 17.02.2019, 02:11

Guten Tag,

ein Freund meinte, dass die Brandschutzversicher oder ähnliche nicht zahlen, wenn die Installation von Rauchmeldern im Haus nicht von Fachmännern vorgenommen wurde.
Das heißt, wenn ich mir keinen Fachmann ins Haus hole und mir eine Besätigung unterschreiben lasse, dass mit den Rauchmeldern alles in Ordnung ist, zahlt die Versicherung nicht.
Kennt sich jemand aus und weiß inwiefern das zutreffend ist?


Vielen Dank und viele Grüße

Frensell
Frensell
Unterversichert ;-)
 

Re: Brandschutzversicherung Rauchmelder

Beitragvon VMHB » 17.02.2019, 10:40

Hallo...

Als erstes empfiehlt sich eine jeweilige Prüfung der Bedingungen, inwieweit Rauchmelder
verpflichtend sind.

Bei älteren Verträgen hat sich der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft
zwar dahingehend geäußert, dass bei fehlenden Rauchmeldern keine Leistungskürzungen
zu befürchten sind, allerdings gibt es diesbezüglich auch noch keine Gerichtsurteile.


Insofern könnte das Fehlen oder die nicht fachmännisch ausgeführte Installation von
Rauchmeldern als grobe Fahrlässigkeit ausgelegt werden.

Grundsätzlich gilt nämlich, dass alle "gesetzlichen und behördlichen Sicherheitsvorschriften"
einzuhalten sind, hier ähnlich wie bei einer Autoversicherung und der Nutzung eines KFZ
ohne gültige TÜV-Plakette. Somit sollte die Installation von Rauchmeldern nachweislich von einem Fachmann durchgeführt werden.

Beste Grüße
VMHB
Versicherungskaufmann IHK


http.www.versali.de
Benutzeravatar
VMHB
Überversichert ;-)
 

Re: Brandschutzversicherung Rauchmelder

Beitragvon Frensell » 26.02.2019, 18:44

Aber das ist doch eigentlich eine riesen Sache. Ich konnte darüber nichts finden bei Google. Und ich bin mir sicher, dass das kaum jemand weiß.
Frensell
Unterversichert ;-)
 

cron