Massive Verschlechterung der Privathaftpflicht nach Umzug




« Ehepartner und Lebensgefährtin versichert?    •   

Massive Verschlechterung der Privathaftpflicht nach Umzug

Beitragvon ohrolachs » 10.09.2017, 19:17

TARIFCHECK24 - Private Haftpflichtversicherung
Hallo Ihr!

Nachdem ich meinen Umzug (Studentenwohnheim -> Plattenbau) meinem Versicherer mitgeteilt habe, habe ich einen etwas kryptischen „Nachtrag zum Versichertenschein“ erhalten. Nach genauerem Vergleich mit meinem Altvertrag, sind mir die zahlreichen weggefallenen Versicherungsleistungen klar geworden (fett hervorgehoben):

-Mietsachschäden an unbeweglichen Sachen
-Als Bauher bis zu einer Bausumme von 100.000 €
-Schäden als Praktikant
-Allmählichkeitsschäden
-Schäden aus dem Besitz privater Kleinanlagen, Kleingebinde, Kanister, Dosen, Säcke, Flaschen
-Private und dienstlicher Schlüsselverlustschäden
-Schäden durch Internetnutzung
-Mietsachschäden am Mobiliar ab einer Schadenhöhe von 500 €
-Schäden durch Miete, Leihe, Pacht ab einer Schadenhöhe von 500 €
-Schäden durch Gefälligkeiten ab einer Schadenhöhe von 500 €
-Schäden als Inhaber eines oberirdischen Öltanks bis 5000 Liter
-Forderungsausfalldeckung ab einer Schadenhöhe von 2.500 €

Ich habe extra eine umfassende Versicherung („Komfortdeckung“) beim „Stiftung Warentest“-Preis-Leistungs-Sieger abgeschlossen. Fast alle relevanten Zusatzleistungen sind durch meinen Umzug jetzt weggefallen, natürlich zum gleichen Preis.

Passiert so etwas häufig? Und was tun? In dem Schreiben steht nichts von einem Sonderkündigungsrecht und wo bekomme ich einen ähnlich guten Schutz für wenig Geld (32€/Jahr mit 150€ Selbstbeteiligung)?

Vielen Dank!
ohrolachs
Unterversichert ;-)
 

Re: Massive Verschlechterung der Privathaftpflicht nach Umzu

Beitragvon VMHB » 12.09.2017, 16:11

Hallo...

Das sich das Bedingungswerk verschlechtert , ist eigentlich nicht möglich.
Eventuell hat sich der Versicherer bei der Ausfertigung des Versicherungsscheins geirrt ?

Ich tippe mal auf Direktversicherung ? :roll:

Und by the way :

Ihre "Komfortdeckung" ist eher (unter-)durchschnittlich.
Schadenhöhe ab 500 € ....na ja... Ohne Mindestschadenhöhe ist das doch viel schöner...

Mietsachschäden an unbeweglichen Sachen, Schäden als Praktikant sowie Allmählichkeitsschäden
sind nun auch nichts besonderes mehr.

Mietsachschäden an beweglichen Sachen dagegen schon .....

Investieren Sie lieber 60-70 € p.a. in eine vernünftige Versicherung und haben dann bestenfalls
noch eine Garantie der Verbesserung des Bedingungswerkes , sogar rückwirkend im Schadenfall.

Aber so etwas steht nicht unbedingt in den ach so schlauen Stiftung Warmduschertest Ausgaben.
Die sind da oft nicht so "beweglich" :wink:


Sämtliche Antworten, Aussagen und E-Mails werden von mir als Privatperson getätigt und sind ohne jeglichen Anspruch auf Richtigkeit
VMHB
Überversichert ;-)
 

Re: Massive Verschlechterung der Privathaftpflicht nach Umzu

Beitragvon ohrolachs » 14.09.2017, 14:09

Danke für die Antwort VMHB.

Es hat sich alles erledigt. Das ist mir jetzt ein bisschen peinlich, aber die fehlenden Versicherungsleistungen waren auf den Rückseiten aufgeführt. Bei der Asstel waren sie immer einseitig, bei der Gothaer sind sie beidseitig bedruckt. Ich habe zwar eine Stunde mit Internet-Recherche verbracht, aber die Blätter umzudrehen, darauf bin ich nicht gekommen.
ohrolachs
Unterversichert ;-)
 

 


  • Ähnliche Beiträge fAYr Massive Verschlechterung der Privathaftpflicht nach Umzug, Privathaftpflicht Forum