Haftpflichtversicherungsschutz unter Geschwistern

Eine Privatrechtsschutzversicherung übernimmt alle Rechtsangelegenheiten, die im privaten Bereich auftauchen können. Doch welche Privatrechtsschutz ist für mich geeignet? Versicherungsnehmer tauschen sich aus.
Antworten
Neuling
Moderat Versichert ;-)
Beiträge: 46
Registriert: 09.05.2011, 17:53

Haftpflichtversicherungsschutz unter Geschwistern

Beitrag von Neuling » 08.03.2012, 11:19

Hallo zusammen,

private Haftpflichtversicherungen übernehmen ja grundsätzlich keine Schäden, die Kinder bei ihren Eltern anrichten und umgekehrt. In diesem Fall wird davon ausgegangen, dass der Schaden sozusagen in der Familie bleibt. Soviel ich weiß, ist das auch dann so, wenn die Kinder bereits einen eigenen Haushalt haben. Wie verhält es sich aber zum Beispiel gegenüber Schwiegereltern oder vor allem unter Geschwistern? Bleibt da der Schaden auch in der Familie? Im vorliegenden Fall leben zwei volljährige Geschwister noch im elterlichen Haushalt. Der Bruder hat das Handy der Schwester fallen lassen und nun ist es defekt. Würde die Haftpflichtversicherung der Schwester den Schaden ersetzen?

Gruß

Neuling

Alex
Überversichert ;-)
Beiträge: 266
Registriert: 19.01.2012, 10:39

Re: Haftpflichtversicherungsschutz unter Geschwistern

Beitrag von Alex » 08.03.2012, 18:55

Es handelt sich um die sogenannte Angehörigenklausel:

Danach sind sowohl Ansprüche aus Schadenfällen von Angehörigen des VN, die mit ihm in häuslicher Gemeinschaft leben als auch die Ansprüche der zu den im Versicherungsvertrag mitversicherten Personen, ausgeschlossen. Dies soll zum einen einer Manipulationsgefahr entgegenwirken zum anderen aber auch den familiären Frieden erhalten.

Beispiele:

Teenager T macht Schadenersatzansprüche gegen seine Mutter M geltend, die beim Aufräumen seines Zimmers den LCD-Bildschirm des PCs vom Tisch gestoßen hat.

Das Ehepaar hat sich getrennt und lebt in separaten Wohnungen ohne geschieden zu sein. Die gemeinsame PHV besteht noch. Beim Besuch der Ehefrau F in der Wohnung des Ehemannes M stößt sie versehentlich ein Glas Rotwein um, das sich um das Sofa und den Teppich ergießt. M verlangt von F Schadenersatz.


Wenn der Bruder einen eigenen Haushalt und eine eigene Haftpflichtversicherung hat sind Schäden an seiner Schwester, die ganz woanders wohnt, mitversichert.
Genauso verhält es sich mit den Schwiegereltern.

Man muss also trennen, ob eine häusliche Gemeinschaft besteht oder nicht. Ebenso kommt es darauf an, ob die Personen in einem Vertrag mitversichert sind.

Lg

Ramirez
Moderat Versichert ;-)
Beiträge: 83
Registriert: 06.05.2011, 16:02

Re: Haftpflichtversicherungsschutz unter Geschwistern

Beitrag von Ramirez » 24.06.2012, 23:24

Hi Neuling,

ich sehe da auch schwarz mit dem Handy. Wenn die Geschwister noch im elterlichen Haushalt wohnen, sind sie ja vermutlich auch noch in einem Familienvertrag haftpflichtversichert. Dann müsste die Haftpflichtversicherung ja in jedem Fall zahlen müssen. Das kann nicht richtig sein. Der Versicherungsschutz erstreckt sich daher grundsätzlich nicht auf Personen, die in einem Haushalt leben. Bei den Schwiegereltern ist es sowieso was anderes. Die sind verschwägert und nicht verwandt.

Ciao

Ramirez

Antworten