Rechtschutzversicherung für meine Mutter

Eine Privatrechtsschutzversicherung übernimmt alle Rechtsangelegenheiten, die im privaten Bereich auftauchen können. Doch welche Privatrechtsschutz ist für mich geeignet? Versicherungsnehmer tauschen sich aus.
Antworten
Tooker
Unterversichert ;-)
Beiträge: 1
Registriert: 14.10.2012, 20:55

Rechtschutzversicherung für meine Mutter

Beitrag von Tooker » 14.10.2012, 21:07

Hallo!
Meine Mutter hat mich eben gefragt ob ich für sie nach einer Rechtschutzversicherung für den privaten Bereich und für den Straßenverkehr suchen kann. Da ich aber von der Materie in etwa genau so viel Ahnung habe wie sie wende ich mich an euch.
Wenn ich irgendwas vergesse oder falsch poste, hoffe ich das ihr es mir verzeihen könnt.
Sie ist 42 Jahre, alleinstehend, nicht berufstätig. Die Versicherung sollte möglichst günstig sein.
Außerdem braucht sie für ihr Haus in dem seit kurzem ein Holzofen steht eine Brandschutzversicherung, wenn es das im Paket gibt wäre das natürlich ideal, wenn nicht dann gehe ich selbstverständlich in das dazu gehörige Unterforum und lasse mich dort beraten.
Schon mal danke im Voraus für jede Hilfestellung.

Gruß Tooker

Benutzeravatar
VMHB
Überversichert ;-)
Beiträge: 407
Registriert: 24.08.2012, 07:07
Kontaktdaten:

Re: Rechtschutzversicherung für meine Mutter

Beitrag von VMHB » 15.10.2012, 05:30

Suchen sie sich einen Versicherungsvermittler ( -makler...?!) , der ihnen ein vernünftiges Angebot erstellt.
Zuerst zählen die Bedingungen der Versicherungen , dann der Preis. Das bedeutet nicht, dass "gut" automatisch teuer bedeutet.
Irgendwelche "Paketangebote" sind oftmals eher fragwürdig. Verzichten sie möglichst auch auf Internetseiten , die ihnen
das günstigste Angebot automatisch suchen. Sie schreiben, dass sie keine Ahnung haben. Dann suchen sie sich bitte jemanden , der das hat. Unabhängige Vermittler können das. Eine persönliche und bedarfsgerechte Beratung "hier" im Forum zu suchen , ist Quatsch.

=> Sämtliche Antworten, Aussagen und E-Mails werden von mir als Privatperson getätigt und sind ohne jeglichen Anspruch auf Richtigkeit!

MaennieD
Moderat Versichert ;-)
Beiträge: 43
Registriert: 21.06.2011, 19:34

Re: Rechtschutzversicherung für meine Mutter

Beitrag von MaennieD » 10.02.2013, 10:04

Hallo Tooker,

also eine Rechtsschutzversicherung und eine Feuerversicherung in einem Paket dürfte es wohl kaum geben, denn das sind ja zwei grundlegend verschiedene Versicherungen. Wenn deine Mutter Eigentümerin des Gebäudes ist, dann muss sie doch eine Gebäudeversicherung haben, die Brandschäden absichert. Für den Hausrat sind Brandschäden in der Hausratversicherung abgedeckt. Eine Rechtsschutzversicherung ist etwas ganz anderes. Wenn man sich überhaupt nicht auskennt, dann ist der Rat, einen unabhängigen Makler zu beauftragen, gar nicht so schlecht. Allerdings würde ich mir auch da zwei Alternativangebote einholen, weil die Makler doch nicht immer so ganz unabhängig sind. Sie denken natürlich auch an ihre Provision und könnten geneigt sein, den Versicherer auszuwählen, der ihnen die höchste Provision zahlt. Außerdem muss der Versicherer, der eine günstige Rechtsschutzversicherung anbietet, nicht gleich auch der beste für Hausrat und Gebäude sein.

Gruß

MaennieD

Benutzeravatar
VMHB
Überversichert ;-)
Beiträge: 407
Registriert: 24.08.2012, 07:07
Kontaktdaten:

Re: Rechtschutzversicherung für meine Mutter

Beitrag von VMHB » 11.02.2013, 07:50

MaennieD hat geschrieben:Allerdings würde ich mir auch da zwei Alternativangebote einholen, weil die Makler doch nicht immer so ganz unabhängig sind. Sie denken natürlich auch an ihre Provision und könnten geneigt sein, den Versicherer auszuwählen, der ihnen die höchste Provision zahlt.
Das liest sich jetzt allerdings wieder etwas allgemein , dem Volksmund entsprechend. Im Sachversicherungsbereich sind die Provisionssätze derart marginal unterschiedlich , dass sich weder das Argument noch die Arbeit lohnt. Würde der Interessent eine Krankenversicherung beantragen , würde ich ihnen ( vielleicht) Recht geben .

=> Sämtliche Antworten, Aussagen und E-Mails werden von mir als Privatperson getätigt und sind ohne jeglichen Anspruch auf Richtigkeit!

Antworten