• Anzeigen

Starke Rückenschmerzen kurz vor Abschluss einer BU




« Umstände geändert BU, aufstocken    •    Welche BU-Versicherung ist sinnvoll und bei wem? »

Starke Rückenschmerzen kurz vor Abschluss einer BU

Beitragvon Zitrone26 » 06.03.2014, 10:05

Hallo,

ich benötige dringend Hilfe. Eine kurze Schilderung meiner Situation: ich bin im Dezember mit meinem Studium fertig geworden und beginne im April eine postgraduale Weiterbildung zum Psychotherapeuten. Ursprünglich wollte ich mit Beginn dieser Tätigkeit eine BU-Versicherung abschließen. Nun bin ich gerade am Umziehen und wie es der Teufel so will, habe ich Rückenschmerzen bekommen. Und diese Rückenschmerzen sind so stark, dass ich eigentlich zum Arzt müsste. Nur sehe ich dann schwarz für den Abschluss der BU-Versicherung, die aber gerade für meine zukünftige selbstständige Tätigkeit wichtig wäre :? .

Was soll ich nun am besten machen? Es ohne Arzt auskurieren, damit kein Eintrag vorhanden ist? Welche vernünftigen Möglichkeiten würde es zur Absicherung in meinem Fall noch geben?

Ich bin dankbar für alle Anregungen und Tipps!

LG
Zitrone26
Unterversichert ;-)
 

Re: Starke Rückenschmerzen kurz vor Abschluss einer BU

Beitragvon Jabberwocky » 06.03.2014, 21:32

Guten Tag,

Meine Erfahrung beim Thema "Einkommensabsicherung" lässt Folgendes vermuten: So wie sich Ihre Geschichte anhört, ist es vermutlich schon zu spät: Bei den BU-Versicherern wird nicht nur nach einer Behandlung oder Untersuchung gefragt, sondern auch, ob Leiden oder Beschwerden bestehen. Da Sie eindeutige Beschwerden haben, müssten diese auch angegeben werden. Auch wenn Sie hier noch keinen Arztbesuch angeben müssen, wird der Versicherer genaueres zu Ihren Beschwerden wissen wollen, denn gerade in dem von Ihnen angestrebten Beruf, stellen Probleme mit dem Rücken und/oder der Stützmuskulatur ein erhebliches Risiko dar.

Fazit: Suchen Sie sich einen Fachmann, der Sie bei der Beantragung unterstützt, beantworten Sie alle Fragen unbedingt ordnungsgemäß und ehrlich. Verschweigen Sie Nichts. Hier werden Sie dann auch sehen, welche Fragen von den einzelnen Anbietern gestellt werden. Bedenken Sie unbedingt, dass ein Verschweigen schwere Folgen haben kann - auch zu einem späteren Zeitpunkt. Evtl. kann hier mit einem Risikozuschlag gearbeitet werden, wodurch Sie in vollem Umfang versichert werden. Aber selbst mit einem Ausschluss macht eine BU noch Sinn. Ergänzen Sie den Schutz ggf. mit weiteren Absicherungen (z. B. einer "Schweren Krankheitenversicherung" (Dread Disease) oder einer "Grundfähigkeitenversicherung") Diese zusätzlichen Versicherungen sind jedoch nicht als Alternative zu einer BU zu betrachten.

Eine BU-Absicherung sollte grundsätzlich so früh wie möglich abgeschlossen werden. Dies wäre auch schon als Schüler und Student möglich gewesen - in verschiedenen preiswerten Varianten.

Und die Frage, ob ein Arzt nötig ist oder nicht, kann hier wohl keiner beantworten. Es geht um Ihre Gesundheit. Daher: Gute Besserung und viel Erfolg!


Grüße
Alle Beiträge sind privat und unverbindlich.
Fachwirt für Finanzberatung (IHK), Versicherungsfachmann (BWV)

Ihre Versicherungsexperten in Nordostbayern
Benutzeravatar
Jabberwocky
Gut Versichert ;-)
 

Re: Starke Rückenschmerzen kurz vor Abschluss einer BU

Beitragvon EXPERTE » 16.02.2015, 11:26

Hallo,
was ist aus dem Thema denn geworden?
Es gibt Alternativen zur BU, bei denen Ihre Rückenprobleme eine untergeordnete Rolle spielen und die Auszahlungskriterien viel genauer beschrieben sind.

Mehr Info?
Gerne!
Der Experte

Versicherungen-Select
EXPERTE
Moderat Versichert ;-)
 

Re: Starke Rückenschmerzen kurz vor Abschluss einer BU

Beitragvon quadral » 15.09.2018, 21:30

Kann mir mal jemand plausibel erklären, wie man ihm temporäre Probleme durch Verheben mit dem Rücken nachweisen will, wenn er bei keinem Arzt war ??
quadral
Unterversichert ;-)
 

 


  • Ähnliche Beiträge fAYr Starke Rückenschmerzen kurz vor Abschluss einer BU, Berufsunfähigkeitsversicherung Forum