• Anzeigen

Türsicherung im Dienstgebäude




« Betriebshaftpflicht Mutter- und Tochterunternehmen    •    Dienstschlüssel »

Türsicherung im Dienstgebäude

Beitragvon hallomallo2 » 13.09.2018, 18:17

Meine Dienststelle befindet sich in einem mehrstöckigen Gebäude. Einige Mitarbeiter sitzen in der 4. , einige in der 1. , einige in der 2. Etage.
In der 3. Etage logiert ein Verein.Die Eingangstür zur Straße ist per Summer zu öffnen. Es ist ein Panikschloss vorhanden, die Tür muss zweifach zugeschlossen werden. Unsere Büros auf den Etagen befinden sich hinter einer "Wohnungstür", diese hat außen einen Knauf. Die einzelnen Bürotüren innen werden / sollen nicht verschlossen werden.
Der Verein und auch die anliegende Schule hat Zugang zum Gebäude, es gibt einen Generalschlüssel für die Haustür.
Nun die Frage: besteht Versicherungsschutz, wenn die Einzelbüros nicht abgeschlossen sind? Wenn Ein Einbrecher ggf. unten von der Straße Zugang hatte( wie auch immer), wenn die so genannten "Wohnungstüren" nicht bei An - und bei Abwesenheit abgeschlossen wurden? Ich nehme an, dass auch die Büros Schlösser haben müssten, um im Versicherungsfall geschützt zu sein. Meine Dienstleitung sagt, wenn jemand , der ins Haus kam (wir sind ein Amt mit Publikumsverkehr )die Wohnungstüren öffnet , sei dies bereits als Einbruch zu werten. Die Büros müssten nicht extra verschlossen sein. Auch , dass Schule und Verein ins Haus können, spiele keine Rolle
hallomallo2
Unterversichert ;-)
 

cron