• Anzeigen

Woher bekomme ich einen Kostenvoranschlag?




« Anfrage "Felxschaden" Fenster/Türen    •   

Woher bekomme ich einen Kostenvoranschlag?

Beitragvon mroktober » 20.09.2018, 12:24

Gute Tag liebe Forumsmitglieder,

mein Name ist Oliver und ich benötigte eure Erfahrung bzw. einen Ratschalg.

Im April diesen Jahres habe ich einen Abwasserrohrbruch bei meiner Gebäudeversicherung gemeldet.
Die Versicherung schickte dann eine Leckortungsfirma vorbei und der Horror nahm seinen Lauf.

Die Leckortungsfirma versuchte per Kamera das Problem ausfindig zu machen.
Die Kamera der Firma war jedoch eigentlich etwas zu groß für das Rohr. Nach zwei insgesamt 3
Biegungen im Rohverlauf blieb die Kamera stecken. Der Mitarbeiter zerrte so sehr an der Kamera, das diese Abriss. Zuvor konnte aber der Rohrbruch per Kameraaufnahme festgehlaten werden.

Das Abgerissene Stück Kamera war lag nun irgendwo im Abflussrohr. Der Mitarbeiter meinte die Sache ist Glasklar es liegt ein Rohrbruch vor und er würde die Wand und den Boden im Badezimmer aufstemmen und die Kamera bergen.

Das ganze Badezimmer wurde aufgestemmt . Der Mitarbeiter hatte seine Kamera und teilte der Versicherung mit das ein Rohrbruch vorliegen würde. Die schickten ganz Nervös einen Sachverständigen vorbei der die ganze Sache dokumentierte.

Seit dieser Aktion stellt die Versicherung sich tot. Briefe von mir und meinem Rechtsanwalt werden ignoriert.

Zur Klageeinreichung benötige ich jetzt einen Kostenvoranschlag der alle anfallenden Kosten aufführt. Wie geht man da vor? Ich bin kein Fachmann. Ich benötige sicherlich mehrere Firmen zur Schadensbehebung. Muss ich alle Firmen einzeln abarbeiten oder gibt es dafür einen Gutachter der alles zusammen auflistet?

Ein weiteres Problem wird sein das evtl. alle Arbeiten jetzt noch nicht sichtbar sind, weil das Hauptrohr mittlerweil unter Mineralbeton verschüttet ist.

Wer kann mir einen Tipp geben wie ich einen sichern Kostenvoranschlag bekomme den ich vor Gericht geltend machen kann? Nicht nur das Bad ist zerstörrt, sondern auch die Wände im Keller sind Feucht und schimmlig und die Aussenfassade zeigt erste Schäden.

Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar!

Sonnige Grüße

Oliver
mroktober
Unterversichert ;-)
 

Re: Woher bekomme ich einen Kostenvoranschlag?

Beitragvon VMHB » 20.09.2018, 12:44

Hallo...

Sehr ungewöhnlich, dass sich der Versicherer nicht meldet.

Ihre Frage müsste eigentlich von ihrem Rechtsanwalt beantwortet werden können, auch hier bin ich etwas verwundert.

Prinzipiell sollte ein letzter Brief mit klarer Fristsetzung an die Versicherung geschickt werden, um eine Klärung des Sachverhaltes herbei zu führen.

Ansonsten hilft meines Erachtens nur noch die Begutachtung durch einen Sachverständigen.

Der kostet aber Geld.

Oder sie schalten den https://www.versicherungsombudsmann.de ein.

Ansonsten besprechen sie mit ihrem Rechtsanwalt eine verbindliche Vorgehensweise oder wechseln Sie den Rechtsanwalt. Das eine Versicherung nicht auf Schriftwechsel seitens eines Anwaltes reagiert, habe ich in 25 Jahren noch nicht gehört.

Zusätzlich sollten Sie den Vermittler der Versicherung mit ins Boot holen.


Beste Grüße
VMHB

Sämtliche Antworten, Aussagen und E-Mails sind ohne jeglichen Anspruch auf Richtigkeit.
https://www.versali.de
VMHB
Überversichert ;-)
 

 


  • Ähnliche Beiträge fAYr Woher bekomme ich einen Kostenvoranschlag?, Gebäudeversicherung Forum
cron